Broschuere

Herzlich willkommen auf der Homepage von tuerkise biographien.

Sehr geehrte Fallführende Fachkräfte des ASD,

im gemeinsamen Bemühen, die Verbreitung des Corona-Virus wenigstens einzudämmen, dürfen wir das Kindeswohl nicht aus dem Auge verlieren und müssen den Betreuungsbedarf soweit irgend möglich befriedigen. In diesem Zusammenhang haben wir als Träger entschieden, unsere pädagogischen Fälle, beziehungsweise unsere Fälle im Rahmen der Hilfen zu Erziehung gemäß
27 ff. SGB VIII in zwei Klienten-Gruppen einordnen:

In der ersten Gruppe sehen wir die Fälle, in denen im Rahmen des Kontroll- und Schutzauftrages das oberste Interesse auf das Kindeswohl gerichtet ist.

In der zweiten Gruppe wollen wir die Fälle im Rahmen der Freiwilligkeit des leistungsberechtigten Klienten betreuen.

Weiterhin sind wir bemüht, unseren Betreuungsschwerpunkt auf die erste Klienten-Gruppe richten. Wir sind ständig im Kontakt mit unseren Klienten, sei es in der persönlichen Begegnung mit den definierten Abstandsregelungen von mindestens 1,5 Metern oder per Telefon oder Video-Chat. Hierbei ist es uns sehr wichtig, als Kinder- und Jugendhilfeträger alle Mitglieder der Kernfamilie für eine kurze Zeit in der Begegnung zu sehen, damit wir uns einen Überblick schaffen können.

Für die zweite Klienten-Gruppe können wir festhalten, weiterhin für unsere Klienten über Telefon und Video-Chat abrufbar zu sein. Ansonsten ist Kontaktarmut oberste Regel, um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren.

Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich unter der gewohnten Telefonnummer:
02131 - 52 42 707 zur Verfügung.

Passen Sie auf sich auf! Wenn jeder Mensch Verantwortung für sich trägt, trägt er sehr viel Verantwortung für den Mitmenschen.